Mobbing Interventionsteam

Mobbing ist ein ernstes Thema. Viele haben davon gehört, einige sind betroffen, manche schweigen. Das Mobbinginterventionsteam (MIT) will helfen und beraten, denn an unserer Schule soll es Mobbing nicht geben. 

Wenn Eure Freunde, Eure Familie oder Euer Klassenlehrer Euch nicht weiterhelfen können, dann meldet Euch bei uns. Vor allem Opfer und Mitwisser können sich beraten und helfen lassen. Eure Anfragen werden diskret behandelt und es wird nur das unternommen, was mit Euch vorher abgesprochen wurde. 

Dem MIT gehören an: Frau Ostermeyer, Frau Rosen, Herr Schwarz, Herr Wedler, Frau Wielert. Jedes Mitglied des MIT kann über seine EMailadresse über ISERV direkt erreicht werden.

a) Was ist Mobbing?

Jeder hat mal was darüber gehört, einige es gesehen oder selbst erlebt. Dennoch wird das Wort Mobbing oft im falschen Zusammenhang benutzt. Es muss klar sein, dass nicht jeder Konflikt sofort mit Mobbing gleichzusetzen ist, was man beim inflationären Gebrauch dieses Begriffes schon bei „kleineren“ zwischenmenschlichen Problemn leicht denken könnte. Die Definition für Mobbing ist dagegen eindeutig:

„Mobbing ist die vorsätzliche Gewalt an einer Person innerhalb ihrer sozialen Bezugsgruppe (z.B. Klasse). Einzelne, Teile oder die gesamte soziale Bezugsgruppe schädigen ein Individuum über einen langen Zeitraum gezielt und regelmäßig auf verschiedenste Weise in seinem Ansehen und Selbstwertgefühl durch soziale Manipulation, Verleumdung, Gerüchteverbreiten, Ausschluss oder körperliche Gewalt.“

b) Fragen, Hilfe, Rat zum Thema Mobbing? Schreib uns.

E-Mail an das MIT

c) Informative Links

Mobbing an Schulen Hinweise für Eltern
http://www.akjs-sh.de/_downloads/Mobbing_Hinweise_fuer_Eltern.pdf

u.a. Informationen zum Thema Cybermobbing
http://www.klicksafe.de

Allgemeines zum Thema:
http://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/39422/Datei/3475/Mobbing%20in%20der%20Schule.pdf

Seite des LKA-Niedersachsen zu den Gefahren im Internet:
http://nline.nibis.de/jugendschutz/forum/upload/public/moderator/lka_nds_gefahren_im_internet_081201.pdf