Kategorie: 20-21

Gallery-Walk-Konzert am Gymnasium Anna-Sophianeum

Zum ersten Mal fand am vorletzten Schultag vor den Sommerferien am Gymnasium  Anna-Sophianeum in Schöningen ein so genanntes „Gallery-Walk-Konzert“ statt.  An verschiedenen Standorten auf dem Schulgelände waren die Bläserklasse 5, die Bläserklasse 6, das Schulorchester, der Oberstufenchor, die Schülerbands und die Lehrerband zu erleben. Die Zuhörer:innen erwanderten die einzelnen Stationen zeitversetzt reihum und innerhalb ihres Jahrgangs, sodass Infektionsschutz und Kulturgenuss in Einklang gebracht werden konnten. Dabei präsentierte das Schulorchester unter Leitung von Frau Beuleke den Song „High Hopes“, während der von Frau Winnekens geleitete Oberstufenchor, der wegen der Coronabestimmungen nicht singen durfte, einen grandiosen und selbst gestalteten gesanglosen Performance-Auftritt vorstellte, bei dem der Song „Have it all“ von Jason Mraz mithilfe von gebastelten Schildern, Requisiten und Gesten visualisiert wurde, sodass die im Song ausgesprochenen guten Wünsche auch optisch an das Publikum geschickt werden konnten. Besonders erstaunte der gute Auftritt der beiden Bläserklassen unter Leitung von Frau Ecksturm-Rudd und Herrn Krauß, da die Schüler:innen viele Monate nicht gemeinsam proben und nur per Videokonferenz Instrumentalunterricht bekommen konnten und sie dennoch eine Menge in der Bläserklassenzeit gelernt haben, was sie nun endlich zeigen konnten. Sehr gern verweilte das Publikum an der Station der Bands unter Leitung von Herrn Wroblewski, die ein vielfältiges Programm von Deep Purple, Ozzy Osbourne, Ghost und Wheatus erarbeitet hatten, und belohnte die gelungenen Auftritte mit jubelndem Applaus. Dieses ganz neue Konzert-Modell belebte sichtlich, sorgte für einen musikalisch-kulturellen Lichtblick und zeigte auf, dass mit geschickter und kreativer Organisation auch in dieser besonderen Zeit Konzerte möglich sein können, die das Schulleben stärken.


Oberstufenchor:


Bläserklassen 5 und 6:


Lehrerband:


Orchester:

Sponsorlauf 2021

Nach einer Pause startet dieses Jahr wieder der Sponsorlauf zugunsten brasilianischer Straßenkinder.

Zeitplan 19.07.2021

1./2. Std. Einstimmung auf den Sponsorlauf in den Klassen:
Jg. 5/6 Grußkarten basteln für Brasilien
Jg. 7/8 Dokumentation
Jg. 9/10 Dokumentation
Jg. 11 Vortrag in der Pausenhalle

Treffpunkt nach der 1. Pause:
– Radfahrer –> Wiese vor der Schule
– Läufer und Skater: Elmstadion

Ab 3. Stunde:
Beginn des Sponsorlaufes ca. 10:00 Uhr: Eröffnungsworte am Stadion
– Sportliche Aktivitäten
– Verkauf von Getränken etc. am Stadion und in der Schule
– Einzelne Pausenbereiche für Klassen sind gekennzeichnet

Schöningens Bürgermeister Malte Schneider und Schulleiter Stefan Krauß bei der Eröffnung

Radfahrer:


Läufer:


Skater:

12:55 Uhr: Ende

Endlich wieder mal raus…! Ausflüge in den Schulwald

Nach all den Strapazen der letzten Monate und dem schier endlosen Distanzlernen war die Freude unter den Schülerinnen und Schülern riesengroß, als von der Schulleitung verkündet wurde, dass ein Wandertag noch vor den Sommerferien möglich wäre. Und so wurde kurzerhand unser Schulwald einmal mehr zum Ziel erklärt. Am Mittwoch, den 14.7., unternahm erst die Klasse 9a unter der Leitung von Frau Schiller eine Wanderung und anschließend die Klasse 10c gemeinsam mit Frau Ostermeyer eine Radtour mit den Schulfahrrädern „raus ins Grüne“ und am Donnerstag, den 15.7., verweilten nach erholsamer Wanderung die Klassen 8b und 8d mit Frau Reißmann-Sosnal und Frau Spethmann bei Speis‘ und Trank auf den im letzten Jahr neu errichteten Sitzgruppen.

Wandertag 2021 – 9c on tour!

Endlich war es wieder soweit. Nach langem Distanzlernen, Wechsel- und Präsenzunterricht konnten wir wieder die unsere Freiheit genießen und mit unseren Drahteseln die Region erkunden. Die Route führte uns von Schöningen über Büddenstedt, Reinsdorf und Offleben bis zum Grenzdenkmal nach Hötensleben, wo wir uns durch mitgebrachte Speisen und Getränke gestärkt haben. Nach einem kurzen Abstecher zum Schulwald belohnten wir uns noch mit einem kühlen Eis.

EU-Projekttag: Videokonferenz mit dem EU-Parlament

In diesem Jahr stand der EU-Projekttag im 10. Jahrgang vor besonderen Herausforderungen. „Eine klassische Podiumsdiskussion wie in den vergangenen Jahren üblich, war am Anna-Sophianeum coronabedingt nicht durchzuführen“, sagt Wagener, Europabeauftragter am Anna-Sophianeum Schöningen. Gemeinsam mit der Schulleitung und den Fachkollegen entschied man sich daher an vier Terminen digitale Besuche mit Abgeordneten des EU-Parlaments zu organisieren. Unterstützt durch Frau Hick und Herrn Heyer vom Besucherdienst des EU-Parlaments konnten vier EU-Abgeordnete gewonnen werden. Eingerahmt wurden die Gespräche durch spannend und eloquent vorgetragene Präsentationen des Besucherdienstes rund um die Parlamentsarbeit und zur Teilnahme im Rahmen des EU-Jugenddialogs. Unsere virtuellen Gesprächsgäste waren die Abgeordnete Frau Düpont, der Abgeordnete Herr Giesecke, der Abgeordnete Herr Lang und die Abgeordnete Frau Bischoff. Sie beantworteten geduldig und ausdauernd alle Fragen der Schülerinnen und Schüler rund um die Themen Klimapolitik, Menschenrechte, Landwirtschaft, Bildung, Corona und Bedeutung der EU. Positiv wurde dabei sogar von einem Abgeordneten die gute inhaltliche Vorbereitung seitens der Zehntklässler herausgestellt. Für die gute fachliche und organisatorische Vorbereitung gebührt auch dem Lehrerteam der Politikfachgruppe ein großes Dankeschön. Das Format Videokonferenz habe sich bewährt, so Wagener. Die Planungen für die nächsten Videokonferenzen mit dem EU-Parlament laufen schon.

Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten 2021

Baumann, Lena (Königslutter), Bautat, Marnie (Königslutter), Berg, Pandora (Helmstedt), Blin, Hubert (Söllingen), Börstler, Yannes (Königslutter), Bothe, gesa (Dahlum), Boyan, Raphael (Könisglutter), Brauer, Christina (Schöningen), Bruns, Nicolas (Schöningen), Fischer, Jessica (Schöppenstedt), Fricke, Lukas (Königslutter), Fricke, Moritz (Königslutter), Fuchs, Maria (Königslutter), Hagedorn, Tim (Königslutter), Heinrich, Lea (Königslutter), Hirsch, Elias (Königslutter), Keunecke, Niklas (Helmstedt), Knödl, Samuel (Königslutter), Knust, Christina (Königslutter), Koch, Natalie (Beierstedt), Köhler, Liam (Schöningen), Köster, Jan (Schöningen), Kreie, Nicole (Königslutter), Künne, Adrian (Gevensleben), Liehr, Frederik (Helmstedt), Lüders, Sonja (Königslutter), Ly, Jennifer (Königslutter), Marquardt, Lina (Schöningen), Matthias, Lara (Königslutter), Maushake, Felix (Söllingen), May, Bastian (Schöppenstedt), Mezler, Juliette (Schöningen), Mezler, Kevin (Schöningen), Neumann, Jenny (Königslutter), Otter, Paul (Schöningen), Paul, Alina (Königslutter), Paul, Gina (Gevensleben), Pfletschinger, Kim (Königslutter), Platte, Henry (Uehrde), Rai, Sampras (Königslutter), Rawe, Selina (Königslutter), Reinhardt, Sophie (Schöningen), Riedesel, leon (Schöppenstedt), Schink, Konstantin (Königslutter), Schmidt, Niklas (Schöningen), Schneider, Beatrice (Schneider), Stapel, Samatha (Schöningen), Steffen, Paul (Schöningen), Steiniger, Mia (Söllingen), Szyszka, Jan (Helmstedt), Thoß, Moritz (Königslutter), Waldheim, Jana (Schöningen), Walther, Amelie (Gevensleben), Wartelsteiner, Alina (Königslutter), Weihe, Henrike (Beierstedt), Werk, Arved (Söllingen), Werk, Carlotta (Söllingen), Wesermann, Marit (Helmstedt), Willeke, Lasse (Dahlum)


Kanon in D-Dur (Johann Pachelbel)
Klavier: Henry Joe Platte 


Begrüßung
Stefan Krauß, Schulleiter


Grußwort für den Schulträger
Rolf-Dieter Backhauß
1. stellvertretender Landrat


Wonderwall (Oasis)
Schulband, Ltg. Philipp Wroblewski


Grußwort für die Stadt Schöningen
Malte Schneider
Bürgermeister der Stadt Schöningen


Terra Titanic (Peter Schilling, arr. H. J. Platte)
Henry Joe Platte


Rede des Schulleiters
Stefan Krauß


Don’t Stop believin‘ (Journey) 
Schulband


Für die Abiturientinnen und Abiturienten
Pandora Berg und Nicolas Bruns


Ansprache an die Abiturientinnen und Abiturienten
Für die Lehrkräfte: Ilka Dankert


Ansprache an die Abiturientinnen und Abiturienten
Für die Eltern: Jan Fricke


Have it all (Jason Mraz)
Oberstufenchor, Ltg: Antje Ecksturm-Rudd, Evelyn Winnekens


Überreichung der Abiturzeugnisse (nach Tutorengruppen)


Ehrungen

Nach der Übergabe der Zeugnisse werden Abiturienten geehrt, die sich für die Schulgemeinschaft besonders verdient gemacht haben und die besonders herausragende Leistungen in der Abiturprüfung und auf weiteren Bereichen erbracht haben.


School’s Out Forever (Alice Cooper)
The Lehrerband


Galerie

Europa macht Schule 2021

Unter diesem Motto war in diesem Jahr Alexey Rybakov unser virtueller Gast am Anna-Sophianeum. Der Doktorand, der aus St. Petersburg stammt und an der Leibniz Universität Hannover promoviert, entführte den Werte und Normen Kurs der Q2 vom 22. April bis zum 7. Juni in den russischen Märchenwald Er verzauberte methodisch und inhaltlich mit differenzierten Ausführungen zur Hexe Baba Jaga und weiteren Märchenfiguren. Alexey klärte uns über sprachliche und kulturhistorische Aspekte der Märchen auf und weckte schließlich die Reiselust mit seinem kulturtouristischen Exkurs zu St. Petersburg.

Ein herzlicher Dank geht an Alexey für diese inhaltlich und methodisch sehr interessante Projektarbeit. Weiterhin gilt Lilli und Alyssa, aus dem WN-Kurs, ein großes Lob, dass sie die Projektergebnisse auf der gemeinsamen Abschlussveranstaltung von Europa macht Schule vorgestellt haben. Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang auch an die Organisatoren am EMS-Standort Hannover sowie alle Schülerinnen und Schüler, die sich trotz Pandemie vielfältig in das Projekt eingebracht haben. Wir freuen uns auf die nächste Projektrunde, dann hoffentlich wieder in der Schule.  

Elternbrief vom 21.05.2021

Liebe Eltern,

für Ihre weiteren Planungen möchte ich Sie an dieser Stelle über die Änderungen bzgl. der angekündigten Umsetzung des Stufenplanes informieren, die uns ab Ende Mai erwarten. Die offiziellen Schreiben finden Sie unter CORONA Info hier auf der Homepage. Ich werde die Themengebiete der besseren Lesbarkeit halber mit Zwischenüberschriften strukturieren.


Festlegung und Umsetzung der Beschulung (Stufenplan Szenario A-C)

Der Inzidenzwert in Niedersachsen entwickelt sich erfreulich, sodass es auf Grundlage der Inzidenzzahlen zu Änderungen kommen kann. Stufenplan bedeutet dabei, dass es Änderungen gemäß Lockerung und Verschärfung geben kann, je nach Inzidenzstufe, die innerhalb einer Frist erreicht wird. Alle Szenario-Wechsel müssen per Allgemeinverfügung über den Landkreis angewiesen werden. Als Grundlage der Bewertung gelten die allein Zahlen des RKI.

Dabei wird es Tagesfristen für die Entscheidung geben:

  • bei Erweiterung der Beschulung (wegen niedriger Zahlen) fünf Werktage und
  • bei Verschärfung der Maßnahmen (wegen steigender Zahlen) drei Werktage.

Bezüglich der Inzidenzzahlen gelten folgende Stufen-Regeln:
Bis zu einem Inzidenzwert von 50 findet Beschulung im Szenario A statt.
Bei einem Inzidenzwert über 50 bis 165 findet Beschulung im Szenario B statt.
Über dem Wert von 165 findet Beschulung im Szenario C statt.

Bei einer Erweiterung der Beschulung wird immer die laufende Woche beendet und die Änderung tritt zum Beginn der folgenden Woche in Kraft.
Bei Verschärfungen wird die Reaktionsfrist verkürzt und es wird zu einem schnelleren Zurückfahren kommen.


Testungen

Flankiert wird der Stufenplan durch die Weiterführung der zweimaligen Testung pro Woche. Die Testungen werden bei vollständig Geimpften und Genesenen entfallen.


Maskentragen / MNS

Das Maskentragen wird wie gehabt beibehalten, die Hygieneregeln bleiben bestehen. Der MNS muss überall dort getragen werden, wenn man den Abstand nicht einhalten kann oder wenn man in Bewegung ist und unverhofft jemanden treffen könnte, wobei der Abstand nicht eingehalten werden könnte. Ab einer Inzidenz von über 35 ist das Maskentragen auch am Sitzplatz Pflicht.


Befreiungen / freiwilliges Distanzlernen

Die Regeln zur Befreiuung vom Präsenzunterricht (z.B. wegen der Testungen) bleiben unverändert bestehen. Zur Zeit nehmen dies niedersachsenweit 2,5 % der Eltern in Anspruch, Tendenz laut Herrn Tonne sinkend.


Impfangebote für Schüler*innen

In der Planung ist es, dass Schüler*innen ab 12 Jahren ein Impfangebot unterbreitet werden soll. Hier erfolgt noch eine Präzisierung, sobald genau Infos vorliegen, werden diese umgehend kommuniziert.

Die Woche nach Pfingsten ist definitiv für Planungen vorgesehen, der neue Stufenplan wie oben beschrieben greift ab dem 31.05.2021. Alle weiteren offiziellen Schreiben/Informationen werden weitergegeben, sobald wir sie haben.

Viele Grüße
Bengt Hagelstein
___________________________________
Stellvertretender Schulleiter

Distanzlernen nach Szenario C

Liebe Eltern,

wie Sie es sicherlich schon durch die Presse erfahren haben, hat der Krisenstab des Landkreises Helmstedt am Samstag entschieden, dass ab Dienstag, den 20.04.2021 der Schulbesuch über die Maßgabe des § 13 Abs. 2 der Nds. Corona-Verordnung hinaus untersagt ist. Für den Sekundarbereich I, den Jahrgang 11 und den Q1-Jahrgang (12. Jg) gilt das Distanzlernen nach dem Szenario C.

Diese Allgemeinverfügung gilt bis zum Zeitpunkt ihres Widerrufs.

Die Möglichkeiten der Notbetreuung sind nach den Maßgaben des § 13 Abs. 2 der Nds. Corona-VO in der Zeit von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr weiter gewährleistet. Sollten Sie Ihr Kind für die Notbetreuung neu anmelden wollen, müssten Sie dieses schriftlich im Sekretariat beantragen. Das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage unter „CORONA Info“. Bitte reichen Sie dieses im Original – per Post oder über unseren Briefkasten am Haupteingang – ein.

Die Abiturprüfungen finden dagegen wie geplant statt. Allerdings hat das Land Niedersachsen die Regelungen zur Testpflicht in Schulen angepasst. Es gilt jetzt: Für die Teilnahme an schriftlichen Arbeiten sowie an mündlichen und schriftlichen Abschluss- oder Abiturprüfungen ist kein negatives Testergebnis oder eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtvorliegen einer Infektion oder ein anderweitiges aktuelles Testergebnis erforderlich. Die Prüfungen werden unter Einhaltung der bestehenden Hygieneregeln durchgeführt. Es steht den Abiturienten und Abiturientinnen aber natürlich frei sich dennoch eines Selbsttests zu unterziehen.

Falls Sie Ihr Kind am Montag, den 19.04.2021 krankgemeldet haben sollten oder es aus anderen Gründen zuhause geblieben ist, müssten Sie im Verlaufe der Woche ein Test-Kit im Sekretariat abholen, damit Ihr Kind bei einem Wiederbeginn des Unterrichts im Szenario B die Selbsttestung zu Hause durchführen kann. Bitte melden Sie sich dazu im Vorfeld telefonisch im Sekretariat an.

Ich denke, dass wir uns alle zum Wohle Ihrer Kinder eine andere Entwicklung gewünscht hätten, um Ihnen mehr Bildung und Betreuung anbieten zu können, aber die Prognose der zu erwartenden Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz sowie die Unsicherheiten durch die Coronavirus-Varianten haben den Spielraum eingeengt. Setzen wir alle gemeinsam alles daran, dass wir demnächst dann wieder wenigstens einen Schritt zurück in das Hybrid-Wechsel-Modell kommen werden.

Mit den besten Grüßen

Ihr

Stefan Krauß
Schulleiter

Informationen zu verpflichtenden Antigen-Schnelltests für zu Hause

Liebe Eltern,

wie viele von Ihnen es bereits von uns per Newsletter erfahren haben, starten auch wir ab dem 12.04.2021 mit den „Verpflichtenden Antigen-Testungen zu Hause“.

Unter der Voraussetzung, dass wir ausreichend Test-Kits geliefert bekommen, haben wir das weitere Vorgehen wie folgt geplant:

Anstatt eines separaten Ausgabetags der Tests für alle Schüler*innen wird in der ersten Stunde der ersten Nachferienwoche am Montag, den 12.04.2021 ausnahmsweise noch einmal als ein angeleiteter Selbsttest durchgeführt, um die Beschulung sicherzustellen. Die Schüler*innen müssen dazu die Einwilligungserklärung für minderjährige SuS (wie in der Woche vor den Ferien vom 19.03.2021) mitbringen, welche von der Klassenlehrkraft geprüft wird. Sollte dieses nicht möglich sein, darf das Kind nicht beschult werden und muss die Schule verlassen.

Jede/r Schüler*in erhält zusätzlich zu dem sofort zu verbrauchenden Test

  • drei weitere Tests, sodass die zu Hause durchzuführende Selbsttestung am Mittwoch und in der nächsten Präsenzwoche gewährleistet ist. Die Test-Kits dürfen nur zu diesem Zweck an den von der Schule vorgegebenen Tagen verwendet werden.
  • Dazu wird eine Kopie der „Testpflicht – Informationen für Eltern ausgeteilt, die, von Ihnen unterschrieben, umgehend der Schule (dem/der Klassenlehrer:in) zurückgegeben werden muss:

Dieser Vorgang wird in der zweiten Nachferienwoche, also am Montag, 19.04.2021, mit der sich dann in der Präsenz befindlichen Gruppe ausnahmsweise entsprechend wiederholt.

Sollten Sie die angeleitete Testung nicht wünschen, können Sie ihr Kind am Montag zu Hause lassen, müssen sich aber die vier Tests-Kits im Sekretariat selbst abholen, um die Testungen zu Hause durchführen zu können. Ihr Kind würde dann am Dienstag getestet zur Schule erscheinen und der Ablauf von diesem Zeitpunkt an regulär weiterlaufen.

Ich denke, dass sich auch diese Abläufe recht bald einspielen werden und wir mit Hilfe der „Verpflichtenden Testungen zu Hause“ einen wichtigen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten können. Hoffen wir, dass wir damit Infektionsketten frühzeitig unterbrechen und möglicherweise unentdeckte Infektionen erkennen können, bevor es zu einer weiteren Verbreitung des Virus kommt.

Mit den besten Grüßen

Ihr

Stefan Krauß
Schulleiter


Hinweise zu verpflichtenden Antigen-Schnelltests: