Monat: November 2018

60 Jahre Vorlesewettbewerb

Auch in diesem Jahr haben sich die 6. Klassen wieder im Herzoginnensaal zusammengefunden, um den besten Leser des Jahrgangs zu küren. Nach einer ersten Runde, in der die insgesamt acht Teilnehmer ihre eigenen, vorbereiteten Texte gelesen haben, mussten sie sich im Lesen eines kurzen Fremdtextes profilieren. Begleitet wurden die Leser von ihren Klassenkameraden, die sie mit selbst gestalteten Plakaten und lautem Jubel unterstützten. Am Ende musste die Jury, bestehend aus Frau Westerkamp, Frau Sattler und Herrn Schmidt, eine schwere Entscheidung treffen und den Sieger bestimmen. Bewertet wurde neben der Flüssigkeit des Lesens z.B. auch die Betonung oder die Auswahl der Textstelle. Wir gratulieren Frieda Kanitz aus der Klasse 6a ganz herzlich zu ihrem Sieg. Sie überzeugte die Jury in beiden Teilen des Wettbewerbs und wird das Anna-Sophianeum im kommenden Kreisentscheid vertreten. 

Kreatives Gestalten einer Wand

Wir, Leonie Fricke, Felizia Eckhoff und Joenna Brader, Schülerinnen der Q2, haben uns im Rahmen unseres sozialen Projektes entschieden, eine Wand unserer Schule zu gestalten. 

Das Ziel war es, an der weißen Wand des unteren K-Trakts, einen Zeitstrahl anzubringen, welcher die Schullaufbahn von der 5. Klasse bis zur Q2 darstellt. Damit auch die Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse an diesem Projekt teilhaben konnten, entschlossen wir uns die Gestaltung zusammen mit der 5bl vorzunehmen. Der Zeitstrahl enthält alle Klassenfahrten und Aktionen, welche in den neun Jahren der Schullaufbahn auf dem Gymnasium Anna-Sophianeum stattfinden. Darunter befinden sich unter anderem die Einschulung in die 5. Klasse, die Schultaufe, die Skifahrt im 7. Schuljahr, sowie auch die Sprachfahrten nach England, Frankreich oder Spanien in der 9. Klasse. Aber auch die Austausche in der Q1 nach Polen oder Finnland sowie die Abschlussfahrt kurz vor dem Abitur.

Am Freitag, den 09. November 2018, trafen wir uns also morgens um 7.45 Uhr mit der 5bl und begannen mit der Gestaltung der Wand. Während eine Gruppe mit der Verzierung beschäftigt war, hatten die anderen Gruppen die Aufgabe, aus selber vorbereiteten Infotexten Informationen über die verschiedenen Länder der späteren Fahrten zu sammeln. Pünktlich zum Schulschluss nach der 6. Stunde war die Wand bunt verziert und Steckbriefe zu allen Ländern klebten bunt verziert an der Tafel. 

Abschließend möchten wir uns bei der Klasse 5bl, sowie allen beteiligten Fachlehrern für die motivierte Mitarbeit bedanken. Ihr wart großartig! Ohne euch wäre nie ein so schönes Ergebnis zustande gekommen. Außerdem geht ein sehr großer Dank an die Sponsoren unserer Farben, den Betrieb „Scholz“ in Schöningen und Timo Rösner von der „Brillux“ Niederlassung Braunschweig, ohne die unser Projekt nicht möglich gewesen wäre.

DELE-Prüfung in Gifhorn

Am Freitag, den 09. November 2918 haben 9 Schülerinnen und Schüler der DELE-AG unserer Schule an der DELE-Prüfung (A2/B1 para escolares) teilgenommen, um das weltweit anerkannte Sprachzertifikat DELE, das international umfangreiche Kenntnisse in der spanischen Sprache bescheinigt, zu erwerben.

Dafür haben wir uns auf den Weg zum Prüfungszentrum im Humboldt-Gymnasium Gifhorn gemacht, wo die Prüfungen des Instituto Cervantes (spanisches Institut zur Förderung der spanischen Kultur und Sprache) abgenommen wurde.

 Um Punkt 09 Uhr – übrigens wird auf der ganzen Welt die gleiche Prüfung zur selben Zeit durchgeführt! – durften die Prüfungsblätter umgedreht werden:

Zunächst stellten die Prüflinge ihr Leseverstehen und anschließend ihr Hörverstehen unter Beweis. Daraufhin folgte eine schriftliche Prüfung, in welcher zwei Texte geschrieben werden mussten. 

In der Mittagspause gab es eine warme Mahlzeit. Danach ging es in die 12-minütige mündliche Prüfung, in welcher die Schüler nach einer ebenfalls 12-minütigen Vorbereitungszeit einen Vortrag hielten sowie mit dem Prüfer über Alltagsthemen wie beispielsweise Sport, Schule oder Freizeit diskutieren mussten.

Nach dem langen Prüfungstag sind dann alle recht erschöpft ins Wochenende gestartet.

Die Ergebnisse der Prüfung,  sie gehen nach Spanien und werden dort ausgewertet und bestätigt, werden erst in mehreren Monaten feststehen. Ich drücke alle die Daumen! 

Eines steht jedoch fest: Diese 9 Schülerinnen und Schüler haben Stärke und Durchhaltevermögen bewiesen und unabhängig davon, wie die Prüfung ausgegangen ist, sie sind talentierte Spanischsprecher!

Un cordial saludo.

Naturtag in der Grundschule

Mit dem Ziel, Kindern die Waldbewohner etwas näher zu bringen und ihnen die Chance zu bieten, mehr über diese Tiere zu erfahren, starteten wir, Jannik Temme, Julia Homann und Jordan Maack, in unser soziales Projekt.

Am 01. November 2018 veranstalteten wir einen Naturtag mit dem dritten Jahrgang der Grundschule Heeseberg in der Sporthalle in Jerxheim. Wir haben viel über das Thema Wald und Waldtiere gesprochen. Des Weiteren veranstalteten wir ein Waldtierquiz mit verschieden Stationen, wobei unter anderem auch ein Wildwagen mit verschiedenen ausgestopften Waldtieren, Tierschädeln und Tierfellen eingebunden war. Danach folgte eine Siegerehrung zu dem Quiz, wobei jede Schülerin und jeder Schüler ein Malbuch mit Waldtieren und die Gewinner zusätzlich ein Tierlesezeichen erhalten haben, welche vom Deutschen Jagdverband gesponsert wurden.

Im Anschluss haben wir Schalenabdrücke (Fußabdrücke) von Rehen angefertigt, welche am Ende mit nach Hause genommen werden durften. Schließlich haben wir mit allen zusammen Wildwürste gegrillt, somit hatte jeder die Chance, einmal Geflügelwürste mit Wildwürste zu vergleichen und zu probieren.

Insgesamt war es ein amüsanter, abwechslungsreicher und kommunikativer Vormittag, der den Schülerinnen und Schülern Spaß und Abwechslung in ihren Schulalltag bringen konnte. Zudem haben an diesem Tag alle sehr viel über das Thema Wald gelernt.