Menu

Schulwälder gegen den Klimawandel

Vorbereitung der Pflanzaktion - Pflanzung am 16. November - Bericht des NDR über die Pflanzung (externer Link)

 

Ziele des Projekts

Im Jahr 2010 schlug die Umwelt AG des Gymnasiums Anna-Sophianeum vor,  das Projekt „Schulwald“ als Einstiegsprojekt für das Projekt „Schulen ins FEZ (paläon)“ ins Leben zu rufen.

Nachdem die Stadt Schöningen der Schule dazu auf dem Gelände des Forschungs- und Erlebniszentrums Schöninger Speere mehr als 5.000 m² zur Verfügung gestellt hat, begann die Kooperation der Schule mit der Stiftung „Zukunft Wald“, die das Projekt sowohl finanziell als auch fachlich mit betreut.

Das Projekt  „Schulwald“ hat folgende Ziele:

  • Veranschaulichung des Aspektes der Nachhaltigkeit
  • Rekultivierung des zu früheren Zeiten wirtschaftlich genutzten Gebietes
  • Nutzung als außerschulischer Lernort
  • Aktivierung der Schülerinnen und Schüler für das Projekt und zur Eigeninitiative, die damit einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten, auch wenn dieser nur scheinbar klein erscheint.

 

Schüler unterrichten Schüler

Im Rahmen des Seminarfachs organisieren Schüler des 12. Jahrgangs „Soziale Projekte“. Die Schülerinnen und Schüler eines Seminarfachkurses haben sich zum Ziel gesetzt, etwas gegen die Klimaerwärmung zu tun, indem sie jüngeren Schülern wichtige  Zusammenhänge über den Klimawandel altersgemäß vermitteln. Hier erfahren Kinder auch wie wichtig es ist, selbst etwas zu tun. Das Pflanzen von Bäumen ist eine Möglichkeit, aktiv zur klimaschädlichen Reduzierung des Kohlendioxids in unserer Luft beizutragen.

 

Pflanzaktion im Schulwald

Am 16. November 2012 pflanzten Grundschüler aller Grundschulen im Einzugsbereich des Anna-Sophianeum 2.700 Bäume gegen den Klimawandel pflanzen - und dies am Rande des Braunkohletagebaus, wo man sehr anschaulich erkennen kann, wie Menschen die Natur ausnutzen. Ziel des Projektes ist es also nicht, nur ein paar Bäume zu setzen, sondern die Schüler für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt zu motivieren.

Flyer zur Pflanzaktion (5 MB)

 

Schulen ins paläon

Die Schülerinnen und Schüler des Anna-Sophianeum werden mit diesem Projekt nachweisen, dass es unproblematisch möglich sein wird, dass alle Schulklassen aus der Bundesrepublik einen einwöchigen Aufenthalt in Schöningen und Umgebung durchführen können. Die ersten Schulklassen werden im September 2013 in Schöningen sein. 

Das Projekt „Schulwald“ ist das Einstiegsprojekt. Viele der Grundschüler, die den Schulwald pflanzen werden, werden in den nächsten Jahren das neue Forschungs- und Erlebniszentrum (FEZ) paläon besichtigen. Bei  jedem Besuch können sie dann auch die Entwicklung ihres Baumes und ihres Waldes begutachten. Für die vielen anderen Besucher und Schulklassen aus der ganzen Welt besteht die Möglichkeit, die Idee „Schulwälder gegen Klimawandel - Pflanzt nicht Worte, sondern Bäume! - Schulwälder für Generationen“ kennen zu lernen, Nachahmer zu finden und das Projekt zu kopieren.

 

 

uhren replica
Menu