Menu

Ankündigung

In diesem Jahr begibt sich der 9. Jahrgang mit 67 Schülerinnen und Schülern  in Begleitung der Englischlehrer Herrn Schwarz, Herrn Gottschalt, Frau Domma, Frau Harre und Frau Wielert zum 12. Mal auf Studienfahrt nach Eastbourne ins schöne Südengland und nach London.

Wir starten am 21.09. in den Abendstunden mit einem Doppeldeckerbus, erreichen nach erfahrungsgemäß etwas unbequemen Nachtstunden morgens Dünkirchen, setzen von dort aus mit der Fähre nach Dover über, wo uns die englische Küste mit ihren bekannten und weithin leuchtenden ’White Cliffs of Dover’ und hoffentlich strahlendem Sonnenschein nach ca. 120 Minuten begrüßt. In Dover beginnt bereits das erste kulturelle Highlight, die Besichtigung von Dover Castle, dem ‘Underground Hospital` und  in den Secret Wartime Tunnels.    Von nun an gilt es, die langjährigen schulischen Trockenübungen in der englischen Sprache erstmals in Dover bei ersten Bestellungen im Gourmet Restaurant Mc Donald’s oder im Café aufzugeben, Souvenirs mit noch ungewohnten ’Pence’ und ’Pounds’ zu bezahlen. Frisch gestärkt und mit wachsender Aufregung setzen wir unsere Reise am Nachmittag in süd- westlicher Richtung fort. In Hastings – noch ungeachtet des historisch bedeutenden Bodens – werden die Zeichen der langen Fahrt durch einen letzten kritischen Blick in den Taschenspiegel, das Styling der Haare, das Ordnen der Kleidung genutzt, sich auf den bedeutenden Augenblick der Erstbegegnung mit den Gastfamilien in Eastbourne vorzubereiten, in denen sie zu zweit oder dritt 6 Tage lang leben werden. Und dann ist er gekommen, der erste Abend ohne die kritischen Blicke der Lehrer, der Schritt in die Selbstständigkeit auf britischem Boden und die  Begegnung mit dem ’British Way of Life’.

An den folgenden Tagen erkunden wir nicht nur die Stadt Eastbourne, sondern kombinieren den atemberaubenden Blick vom Beachy Head, Englands höchstem Kreidefelsen, auf das Meer und die herrliche Landschaft von East Sussex mit einer Wanderung zurück nach Eastbourne, unternehmen eine Stadtrallye, essen ’fish and chips’ mit oder ohne ‚vinegar’ (Essig-typisch englisch ?) am Pier, begeben uns nach Hastings auf historische Spuren von William the Conqueror und seiner Eroberung Englands im Jahre 1066, lernen Südenglands Schmuggelvergangenheit kennen, besichtigen den orientalisch anmutenden ’Royal Pavilion’ im nahe gelegenen Seebad Brighton, erkunden den idyllischen Ort Wilmington mit seinem riesigen Kreidegiganten (Scharrbild); dem ’Long Man’ und lassen uns am Birling Gap von den ‘Seven Sisters ,den sieben riesigen Kriedefelsen an der Küste, beeindrucken. Selbstverständlich haben die Schüler  auch wolh verdiente Freizeit.

An zwei Tagen gilt es, Londoner Großstadtluft zu schnuppern, den aus dem Schulbuch bekannten Sehenswürdigkeiten wie  Tower of London, Tower Bridge, Tate Gallery, Shakespeare’s Globe (hier absolvieren wir einen 90-minütigen Theaterworkshop), Millenium Bridge, St.Paul’s Cathedral, Piccadilly Circus, Buckingham Palace, Westminster Cathedral, Houses of Parliament, London Eye, Trafalgar Square, Madame Tussaud‘s Wachsfigurenkabinett, Camden Market und vielem mehr einen Besuch abzustatten, die Londoner U-Bahn zu nutzen, sich an ’Stand on the right’ auf den langen Rolltreppen im Labyrinth der ’Tube`, wie die Londoner ihre U-Bahn nennen, und an ‘Mind the gap’ beim Ein- und Aussteigen zu gewöhnen. 

Am 28.09.  heißt es Abschied nehmen von den Gastfamilien. Am diesem letzten Tag auf englischem Boden besichtigen wir die alte Universitätsstadt Canterbury am River Stour, dem Hauptsitz der anglikanischen Kirche.  Die Rückfahrt führt uns zurück nach Dover. Die Fähre bringt uns in den frühen Morgenstunden nach Dünkirchen, die Helden sind müde, die Heimat rückt näher. Am Freitagmorgen zwischen 8.00 und 9.00 Uhr  nehmen die Eltern ihre vermutlich erschöpften Sprösslinge in Königslutter oder Schöningen wohlbehalten in Empfang, die hoffentlich, wie die Lehrer auch, zufrieden auf eine ereignisreiche Fahrt zurückblicken.

(Andrea Wielert)


Programm 

Thursday, 21st September:
6.00 pm departure from school, 6.45 pm stop at Königslutter, 7.00 pm departure from Königslutter 

Friday, 22nd September:
8.00 am ferry from Calais to Dover 10.00 am (English time) Dover Castle, Secret Wartime tunnels, Operation Dynamo, 5:00 pm arrival Eastbourne,  6:00 pm meeting hostfamilies - evening free for own disposal

Saturday, 23rd September: 
morning: trip to Beachy Head (cliffs) by bus and walk back to Eastbourne pier/centre
afternoon: walking rally / sightseeing in town, arrival at pick-up-points at about 6.00 pm, evening: free for own disposal 

Sunday, 24th September: 
Hastings, 10.00 am Smuggler's caves and 11:30 am Castle, 
afternoon: Birling Gap - The Seven Sisters viewpoint

Monday, 25th September: 
train departure 9.31am to London Victoria (arrival10.58), workshop at the Globe Theatre (Romeo and Juliet) 12.30 am, sightseeing, train departure 7.47pm arrival Eastbourne 09.12pm, pick-up-points 9.30pm – (packed lunches, please)

Tuesday, 26th September: 
meeting at the station 8.45pm, train departure 9.31am to London Victoria, Buckingham Palace, Camden Town, 1.45 pm Madame Tussaud’s, sightseeing, train departure 7.47pm,train arrival Eastbourne 9.12pm, pick-up-points 9.30pm (packed lunches, please)

Wednesday, 27th September: 
full day excursion to Wilmington (Long Man of Wilmington), Brighton – 11.00 am Royal Pavilion Brighton - free time in Brighton, departure Brighton 4.30pm, arrival pick-up points  at about 6.00 pm, evening: free for own disposal

Thursday, 28th September:  

8.30 / 9.00 pm farewell in the morning,

Canterbury, sightseeing in town, photo rally

transfer to Dover, 6.20 pm ferry Dover / Dunkirk

Friday, 29th September:
9.00 am arrival Königslutter/Schöningen

uhren replica
Menu