Menu

Soziales Projekt: Naturtag mit der 5a

Im Rahmen unseres sozialen Projektes haben wir, Daria Apitz, Josephine Klapper und Britta Sackmann, einen „Naturtag“ mit der Klasse 5a am 06.11.2015 durchgeführt.

Die Inspiration für unser soziales Projekt erhielten wir durch eine Beobachtung in der Pausenhalle: Während eine Gruppe von Schülern nur mit ihrem Handy beschäftigt war, spielte eine andere Gruppe am Tisch miteinander das Geschicklichkeitsspiel „Mikado“. 

Dieser Kontrast regte uns dazu an ein Projekt zu planen, mit dem wir den Schülerinnen und Schülern spielerisch etwas näherbringen wollten, was der virtuellen Welt gegenüber steht - die Natur. Zugleich wollten wir die sozialen Kontakte untereinander fördern und damit das Ziel verfolgen den Zusammenhalt einer Klasse zu stärken. So entstand die Idee einen „Naturtag“ für die Klasse 5a zu gestalten.

Die Klasse absolvierte in Fünfergruppen sieben Stationen rund um die Natur, wobei sie unter anderem ihre sportliche Geschicklichkeit und ihr Wissen über die Natur unter Beweis stellen konnten. Ziel der Stationen sollte insbesondere sein, die Umwelt besser wahrzunehmen und sie zu motivieren, sich für den Schutz und den Erhalt der Natur mehr einzusetzen. Z.B. konnte durch die Station mit dem Titel „Fühlkisten“ der Tastsinn der Schülerinnen und Schüler sensibilisiert werden, ihre Kenntnisse über die Natur und deren Tierwelt durch ein „Baumpuzzle“ und ein „Waldquiz“ verbessert werden,  die Motorik durch das zielgerichtete Werfen mit Tannenzapfen geschult oder auch ihr Wissen zum Thema Umweltschutz durch das Sortieren unterschiedlich umweltgefährdender Stoffe vergrößert werden. Zum Abschluss konnte die Klasse gemeinsam an Kastanienfiguren basteln.

 Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Schöningen in unmittelbarer Nähe zum Elm gelegen ist und sich das Gymnasium Anna-Sophianeum durch das Schulwaldprojekt und die Auszeichnungen als umweltfreundliche Schule in den letzten Jahren hervorgetan hat, können die Schülerinnen und Schüler sich mit dem durch den „Naturtag“ angeeigneten Wissen mehr mit ihrer Schule identifizieren. Zusätzlich sind die Grundlagen geschaffen, dass sie in den folgenden Jahren an den erfolgreichen Weiterführungen des Projektes mitwirken können. 

uhren replica
Menu