Menu

Soziales Projekt: Weihnachtliche Lesenacht

Im Rahmen unseres sozialen Projektes haben wir, Kaija Brandt, Birte Pritzel und Laura Stolberg, eine weihnachtliche Lesenacht mit der Klasse 5a unserer Schule veranstaltet. Das Hauptziel unseres Projekts war es, den neuen Klassenverband zu stärken, den Kindern das Lesen näher zu bringen sowie sie auf die kommenden Festtage einzustimmen.

Heutzutage greifen viele Kinder lieber zu elektronischen Geräten, wie Smartphone oder Playstation, anstatt ein Buch zu lesen. Dies wollten wir durch unsere Lesenacht ändern.

Nach langer Planung, in der wir verschiedene Stationen entwickelten, fand diese Lesenacht vom 21. auf den 22. Dezember 2015 in den Räumlichkeiten unserer Schule statt. Nachdem die Kinder gemeinsam mit uns ein paar Spiele zum Kennenlernen gespielt hatten, wurden sie in Gruppen aufgeteilt, in denen sie den ganzen Abend drei verschiedene Stationen durchliefen.

In der ersten Lesestation „Rudolph“ las Laura Stolberg aus dem Buch „Das Weihnachtsfest der 1000 Gefahren“ von Thilo P. Lassak vor. Bei diesem Buch konnten die SchülerInnen selbst entscheiden, wie die Geschichte weitergeht. An der zweiten Lesestation „Nikolaus“ von Kaija Brandt stellten die Kinder ihr mitgebrachtes Buch vor und durften ihren Heilig Abend malen. Außerdem las Kaija Brandt  Weihnachtsgeschichten vor, die die Kinder auf die kommenden Tage einstimmte. An der dritten Bastelstation von Birte Pritzel bastelten die SchülerInnen verschiedene Mobiles, die sie dann als kleine Geschenke an ihre Familien verschenkten.

Weitere Aktivitäten des Abends waren ein gemeinsames Abendessen, das mit Hilfe von Frau Droz und Herrn Wagener zubereitet wurde, ein Versteckspiel auf dem Schulhof sowie eine Rallye durch das Schulgebäude. Ziel dieser war es, Gegenstände aus dem Buch „Das Weihnachtsfest der 1000 Gefahren“  zu finden. Nach dieser Rallye begann die Schlafenszeit, in der die SchülerInnen jedoch noch die Möglichkeit bekamen, eine halbe Stunde das eigene Buch zu lese.

Den nächsten Tag starteten wir gemeinsam mit einem Frühstück, das dann gleichzeitig der Abschluss der Lesenacht war.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Droz und Herrn Wagener sowie Herrn Künne, die uns bei unserem Projekt unterstützt haben. Ein weiteres Dankeschön geht an die Klasse 5a, denen die Lesenacht sehr viel Freude bereitet hat.

uhren replica
Menu