Menu

Tagesausflug zum Solheim Cup 2015 in St. Leon-Rot

Am letzten Wochenende (18.-20.09.2015) fand im Golfclub St. Leon-Rot, nahe Heidelberg, zum ersten Mal auf deutschem Boden der Solheim Cup statt. Der Solheim Cup ist der weltweit prestigeträchtigste Wettbewerb im Damengolf und wird alle zwei Jahre zwischen Teams aus Europa und den USA ausgetragen. Als Pendant zum Ryder Cup im Herrengolf spielen die besten 12 Golferinnen beider Kontinente in St. Leon-Rot um die begehrte Solheim Cup-Trophäe. 

Weltweit genießt dieser Wettbewerb eine immens hohe Aufmerksamkeit, verfolgten doch mehr als 100.000 Zuschauer den Wettbewerb live vor Ort und ca. 8 Mio. Menschen weltweit an den Bildschirmen.

Unter dem Motto „Support Your Team“ haben wir, die Golf-AG des Anna-Sophianeums, die Möglichkeit genutzt und unseren eigenen „Schul-Solheim Cup“ an unserer Schule ausgetragen. Unser Teilnahmevideo ist unter folgendem Link aufzurufen (Reinschauen lohnt Sich!): [externer Link: Facebook]

Als Dank für unsere Teilnahme an dem Wettbewerb wurden wir vom DGV (Deutscher Golf Verband) zum Solheim Cup nach St. Leon Rot eingeladen. Im Rahmen dieses Tagesausfluges hatten wir die Möglichkeit, im Vorfeld der eigentlichen Großveranstaltung ein Probetraining der europäischen wie auch der US-amerikanischen Profi-Golferinnen zu begleiten, sie also live und in Aktion erleben. Auch wenn uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen wollte  und unser Daumendrücken am Wochenende für Europa nicht ganz gereicht hat, für diese vielen Eindrücke hat sich die lange Anreise auf jeden Fall gelohnt!

gez. Frau Droz

Solheim Cup 2015

Gleich nach der 6. Stunde sind wir mit dem Bus nach Helmstedt gefahren und von dort in den Zug umgestiegen. Danach sind wir bis nach Braunschweig gefahren und dann umgestiegen in den ICE und 4 Stunden nach Heidelberg gefahren. Nach einer Nacht in der Jugendherberge wurden wir mit einem schwarzen VIP-Bus zum Golfplatz St. Leon-Rot gebracht. Da haben wir uns angeguckt, wie sich die Teams USA und Europa für den Solheim Cup bereit gemacht und geübt haben. Dabei hat uns ein Mann den ganzen Golfplatz gezeigt und etwas über die Spielerinnen erzählt. Weil es so stark geregnet hat, haben wir uns irgendwann unter die Zelte gestellt. Bei der Trick-Show kam deswegen auch fast keiner mehr mit. Danach ging es wieder zurück mit dem VIP-Bus und dem Zug. Als wir in Helmstedt ankamen, wurden einige von dort abgeholt und andere sind mit Frau Droz zurück nach Schöningen gefahren. 

Es war sehr toll 

Bericht von Lea Krebs, Klasse 6c

uhren replica
Menu