Menu

Erdkunde Ausflug der 5d

Am 24.06.2015 besuchte die Klasse 5d gemeinsam mit Frau Droz und Herrn Wagener im Rahmen des Erdkundeunterrichtes den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Lüders in Barneberg. Die folgenden Auszüge persönlicher Eindrücke der Schülerinnen und Schüler zeigen auf, was sie an diesem Tage alles erlebt haben. 

„Heute sind wir mit einem Planwagen nach Barneberg gefahren. Dort haben wir den Bauernhof von Familie Lüders besucht. Danach sind wir zu den Schweinen gefahren.  Die Schweine fressen Sojaschrot, Gerste und Weizen.“ (Leon)

„Das war echt klasse, als wir mit dem Planwagen gefahren sind, weil man sich alles ansehen und die frische Luft genießen konnte. Als wir endlich da waren,  habe ich erst einmal gedacht: ‚Oh, das ist ja ein ziemlich großer Hof!‘“ (Jana)

„Die Fahrt war sehr holprig, aber lustig. Als wir dann da waren, haben wir verschiedene Stationen gehabt: Hof messen, Ackerboden, Schweine und Pflanzen, Maschinen und Werkstatt. Ich habe sogar Hafer und Erbsen (roh) gegessen und wir haben Erde probiert. Am besten fand ich, dass wir ein Pferd streicheln durften. Ich liebe Pferde! Später sind wir dann noch zu den Schweinen gefahren. Wir haben erfahren, dass die Schweine am nächsten Tag geschlachtet werden. Das fand ich traurig. “ (Carolina)

„Wenn man mal so nachdenkt: Wenn Fleisch bei uns auf dem Teller liegt, dann fragt man sich nicht, was das Tier vorher schon erlebt hat. Man denkt nur: Hauptsache Fleisch.“ (Jana)

 „Als wir mit dem Planwagen auf dem Hof ankamen, sah ich viele Maschinen in der Scheune stehen. Herr und Frau Lüders teilten mich und meine Gruppe für die Schweinezucht ein. Dann gingen wir zu mehreren Plakaten, die sie aufgehängt hatten. Dort stand alles über Schweine und Getreide drauf. Wir mussten ein Bild einer Getreideart beschriften. Später sind wir in die Werkstatt. Der Mann dort hat uns alles erklärt und hat unsere Fragen fast alles beantworten können. Dann gingen wir weiter zu einem Mann, der uns alles im Traktor und Mähdrescher erklärt hat. Wir durften sogar hupen, die Kamera und das Funkgerät benutzen.“ (Jule)

 „Am meisten haben mir die Traktoren gefallen.  Das Highlight für mich war der Claas Lexion 780. Sein Schneidwerk hat eine Länge von 12 Metern und insgesamt kostet er ca. 800.000 €. Damit ist er der größte und beste Mähdrescher auf dem Markt.“ (Sam)

uhren replica
Menu