Menu

Besuch des Landesbildungszentrums für Hörgeschädigte in Braunschweig

Am 03. Dezember 2012, machte die 5a des Gymnasiums einen Ausflug zu dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Braunschweig. In unserem sozialen Projekt am 27. November 2013, fand der Rückbesuch des LBZH statt. Das Projekt stand unter dem Motto „Integration“. Von Seiten des Gymnasiums nahm erneut die heutige 6a von Frau Wielert teil und von dem LBZH kamen nach offiziellen Angaben 33 Schüler und sieben Lehrkräfte bzw. Betreuer. 

Zu  Beginn des Tages sollten die Schüler in gemischten Gruppen anhand einer Schulrallye unsere Schule kennenlernen. Im Anschluss daran gab es mehrere Workshops, bei denen verschiedene Aktivitäten, wie Basteln und Backen oder Gemeinschaftsspiele stattfanden. Ein Höhepunkt der Workshops waren die Chemieexperimente unter der Beaufsichtigung von Herrn Thienel, der sich netterweise bereit erklärte, diesen Workshop zu leiten. Die Schüler des LBZH waren begeistert, da Sie selbst an Ihrer Schule keine Chemieräume besitzen. Durch die Workshops wurde vor allem das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und neue Freundschaften zwischen den Schülern unserer Schule und Schülern des LBZH geschlossen. Den krönenden Abschluss bildete eine gemeinsame Abschlussrunde, wo Lieder in Gebärdensprache gesungen und Hot Dogs gegessen wurden. Anschließend fand noch das Luftballonsteigen statt, welches den Kindern große Freude bereitete.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Thienel, Frau Nabel, Herrn Künne, Herrn Hosse und bei allen weiteren Lehrkräften, die uns großartig unterstützt haben. 

Das soziale Projekt organisierten und planten Franziska Kallmeyer, Juliane Anton, Melina Renner, Frauke Ulrichs, Natascha Hildebrand und Fabian Gliese.

uhren replica
Menu